Seite drucken
FFW Georgensgmünd

Einsatz: Person unter Zug am 30.07.21

Im Ausklang der Feierlichkeiten zur Einweihung der Drehleiter erfolgte eine Alarmierung. Gemeldet wurde eine "Person unter Zug" am Bahnhof in Georgensgmünd. In kürzester Zeit wurden der Dienstanzug mit dem Schutzanzug getauscht und zum Bahnhof abgerückt.

Im Bereich zwischen Gleis 3 und 4 hat sich eine Person befunden. Der Lokführer des Güterzuges gab Warnsignal und leitete eine Notbremsung ein. Leider wurde die Person vom Zug erfasst und auf den mittleren Bahnsteig geschleudert.

Wir übernahmen als ersteingetroffene Kräfte sofort die medizinische Betreuung. Die Person wurde bis zum Eintreffen des Notarztes vom Rettungshubschrauber Christoph 65 von Rettungsdienst und Feuerwehr reanimiert. Der Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod der Person feststellen.

Der Lokführer und eine Unfallzeugin erlitten einen Schock und wurden ebenfalls medizinisch betreut. Die Unfallstelle wurde der Bundepolizei übergeben und wir konnten die Einsatzstelle verlassen.

Alarmzeit:
20:17 Uhr

eingesetzte Kräfte:
FF Georgensgmünd 10/1, 40/1, 61/1, 41/1 und 56/1
THW Fachberater
BRK, Notarzt, Einsatzleiter Rettungsdienst, Christoph 65
PI Roth und Bundespolizei
DB Notfallmanagement

http://www.feuerwehr-georgensgmuend.de//de/infos/aktuelles-/-einsaetze