Seite drucken
FFW Georgensgmünd

Einsatz: VU auf B2, Person eingeklemmt am 20.06.21

Die FF Röttenbach und FF Georgensgmünd wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Bundesstraße 2 alarmiert.

Ein Audi Q3 ist genau an der Anschlussstelle Mauk in Fahrtrichtung Nürnberg nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hat dabei das Ausfahrtsschild, mehrere Leitpfosten und weitere Schilder umgefahren. Beim Gegenlenken überschlug sich der PKW und blieb auf dem Dach an der Mittelleitplanke direkt unter der Brücke liegen.

Die 65-jährige Beifahrerin wurde von Unfallzeugen aus dem PKW gerettet, in einem zufällig vorbeigekommenen KTW versorg und verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 73-jährige Fahrer des Audi verstarb trotz Wiederbelebungsversuchen von Rettungsdienst, Notarzt und Feuerwehr an der Unfallstelle.

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme und Bergung war die B2 ca. 3 Stunden in Fahrtrichtung Nürnberg gesperrt. Der Verkehr wurde an der AS Röttenbach-Nord ausgeleitet. Ein Gutachter und die VPI Feucht nahmen die Ermittlungen zur genaue Unfallursache auf.

Im Einsatz war auch ein Polizeihubschrauber zur Unfallaufnahme und der Rettungshubschrauber Christoph 27 aus Nürnberg.

Alarmzeit:
15:17 Uhr

eingesetzte Kräfte:
FF Georgensgmünd 10/1, 40/1, 61/1, 41/1 mit VSA und 56/1
FF Röttenbach 11/1 mit VSA, 40/1 und 42/1
KBI und KBM´s
3 RTW, 1 KTW, 1 NEF, Einsatzleiter Rettungsdienst
mehrer Streifen VPI Feucht
Christoph 27 und Polizeihubschrauber

http://www.feuerwehr-georgensgmuend.de//de/infos/aktuelles-/-einsaetze