JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Jugendfeuerwehr

Wir, die Jugendfeuerwehr Georgensgmünd

Wer sind wir?
Wir sind alle zwischen 12 und 18 Jahre alt, sind Mädchen und Jungen und haben alle Spaß an der Feuerwehr. Zusammen mit unseren Jugendwarten sind wir die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Georgensgmünd. Wir treffen uns jeden Dienstag um 19:00 Uhr (nicht in den Ferien) am Feuerwehrgerätehaus zu unseren Jugendübungen und anderen Veranstaltungen.   

Was machen wir?

Ab dem vollendeten 12. Lebensjahr können wir als Feuerwehranwärter Feuerwehrdienst leisten. Das heißt, wir nehmen neben unseren eigenen Jugendübungen auch an den Ausbildungsveranstaltungen der Gesamtwehr teil. Ab dem 16. Geburtstag dürfen wir mit zu den Einsätzen fahren und außerhalb der unmittelbaren Gefahrenzone eingesetzt werden. Ab dem vollendeten 18. Lebensjahr werden wir als Feuerwehrfrauen/-männer in die aktive Wehr übernommen. Als Feuerwehranwärter bis zum 18. Lebensjahr treffen wir uns wöchentlich zu Übungen, Unterrichten oder auch nur zum Beisammensein. In den Übungen lernen wir mit der Zeit alle Tätigkeiten für unser "späteres Feuerwehrleben": Beginnend bei der Gerätekunde, über das Löschen, Retten, die Eigensicherung und die Technische Hilfeleistung, lernen wir auch Wissenswertes über die Organisation der Feuerwehren. Wir nehmen an verschiedenen Wettbewerben (Kreisjugendfeuerwehrtag, Wissenstest, Bayerische und Deutsche Jugendleistungsspange, Bundesjugendwettkampf, usw.) teil. Als 16-Jährige beginnen die ersten Ausbildungen, die zusammen mit Mitgliedern der aktiven Feuerwehr besucht werden. 

Hast du Lust bekommen?
Wenn du -vielleicht auch nur ein bisschen- Interesse an den oben beschriebenen Themen gefunden hast, dann schau doch einfach mal bei uns vorbei oder sprich jemanden von uns an. Nimm einen oder ein paar Freunde mit und besuche unverbindlich eine unserer Übungen. Du brauchst keine Hemmungen oder Angst zu haben: wir alle waren irgendwann das erste Mal bei der Feuerwehr. Du siehst, es hat uns gefallen und wir sind immer noch mit Begeisterung dabei. 

DEINE JUGENDFEUERWEHR GEORGENSGMÜND

 

 

 

Geschichte der Jugendfeuerwehr

Die Jugendgruppe der FF Georgensgmünd wurde offiziell am 01.01.1982 ins Leben gerufen. Anfänge der Jugendarbeit oder besser gesagt "die Ausbildung der Jugendlichen zum Feuerwehrdienst" gab es allerdings schon ab dem Jahr 1975. Im Jahre 1976 nahm sich der Lacher's Georg den jüngeren Aktiven der Wehr (ab 16 Jahre aufwärts) an. Das heißt, er absolvierte mit ihnen die ersten Leistungsabzeichen und kümmerte sich bei Übungen um die Ausbildung der Jugendlichen. Den ersten Posten als Jugendwart übernahm der damalige stellv. Kommandant Hans Haarländer im Januar 1982. Die ersten Schritte zum Ziel Jugendgruppe wurden gemacht. Die erste Jugendleistungsspange wurde abgelegt, und an den Kreisjugendfeuerwehrtagen wurde ebenfalls teilgenommen. Hans Haarländer übergab das Amt des Jugendwarts 1985 an Roland Ritthammer. Von nun an wehte ein frischer Wind in den Segeln der Jugendgruppe. Ritthammer bemühte sich mit regelmäßigen Ausbildungsveranstaltungen eine schlagkräftige Jugendgruppe zu schaffen.

Zum Brunnenfest im Mai 1988 wurde in Zusammenarbeit mir dem BRK ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und anschließendem Fahrzeugbrand von der Jugendfeuerwehr nachgestellt und gemeistert. Die sehr gut vorbereiteten Ausbildungsveranstaltungen hatten nur einen großen Nachteil: Es fehlte am Platz und am Jugendraum. Doch als das Gerätehaus 1988 bis 1992 umgebaut und erweitert wurde und abzusehen war, welche Räumlichkeiten der Jugendfeuerwehr zur Verfügung stehen werden, stieg die Motivation innerhalb der Gruppe um ein Vielfaches. Zur Gerätehauseinweihung wurde ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen sowie einem Verletzten unter dem Fahrzeug nachgestellt. Diese Schauübung wurde komplett von der Jugendgruppe unter großem Beifall der Zuschauer vorgeführt.

Brunnenfest 1. Mai 1988
Kreisjugendfeuerwehrtag 1991

1990 nahm die Jugendgruppe am großen Festzug anläßlich des deutschen Feuerwehrtages in Friedrichshafen teil.

Im Sommer 1991 unternahmen die Jugendlichen eine Schlauchbootfahrt auf der Donau von Vohburg bis zum Donaudurchbruch bei Kehlheim. Die Schlauchboote stellte der Kreisjugendring Roth zur Verfügung. Solche Ausflüge stellten eine gelungene Abwechslung zu den Ausbildungsveranstaltungen dar.

Die Kameradschaftlichkeit und der Zusammenhalt untereinander in der Gruppe wurden durch solche Highlights gefördert. Das sprach sich herum und somit hatte die Jugendfeuerwehr einen steten Zuwachs zu verzeichnen. Ab dem Jahre 1991 bekam Roland Ritthammer Verstärkung durch Klaus Wolfsberger in der Ausbildung der Jugendgruppe. Man hatte ja schließlich 12-17 Jugendliche zu betreuen.

1993 nahm die Jugengruppe zum ersten Mal an der bayrischen Landesausscheidung im Bundesjugendwettkampf teil. Der Austragungsort war Furth im Wald im Landkreis Cham. In der Gesamtbewertung unter allen teilnehmenden bayrischen Jugendgruppen stand Georgensgmünd auf Platz 22.

Beim ersten Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Gunzenhausen in Pleinfeld mischte die Jugendgruppe Georgensgmünd ebenfalls kräftig mit und stand am Ende des Wettbewerbs auf Platz 3. Ein Jahr später in Gunzenhausen behaupteten sich die Georgensgmünder nochmals und holten bei den zähneknirschenden Gastgebern den 1. Platz.

Die Teilnahme an den Kreisjugendfeuerwehrtagen im Landkreis Roth, sowie die Abnahme der bayrischen Jugendleistungsspange und des deutschen Jugendleistungsabzeichens gehören ebenfalls zu den festen Terminen im Jahresplan der Gruppe.

Des weiteren wurde an den bayrischen Landesausscheidungen des Bundesjugendwettkampfes 1995 in Wertingen und 1997 in Osterhofen teilgenommen. Dort wurde der 25. und der 14. Platz von rund 40 teilnehmenden Gruppen aus ganz Bayern belegt.

Ende 1997 gab Roland Ritthammer den Posten des Jugendwartes endgültig an seinen Nachfolger Klaus Wolfsberger ab.

Weitere Aktivitäten waren:

  • Grillfest in der Hütte des Ehrenvorstandes Karl "Wim" Heiden
  • Radtouren nach Koordinaten, mit Karte und Kompaß rund um Gmünd
  • Wanderungen und Ortsbegehungen in und um Georgensgmünd
  • das traditionelle Wochenende in der Jugendeinrichtung des KJR in Stockheim.
    Hier werden verschiedenste Pflege-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten durchgeführt.
  • Die Jugendgruppe wirkte ebenfalls an den Umweltschutzmaßnahmen "Auframmer demma" und an der Spendenaktion "Schwimmen für die Kriegskindernothilfe" mit.

Als im August 1998 die Aufnahme von 12-jährigen in die Jugendfeuerwehr gewährt wurde, begann für die Jugendgruppe ein völlig neues Zeitalter: Es galt die Ausbildung neu zu konzipieren, um den Fähigkeiten der 12- bis 14-jährigen gerecht zu werden. Ebenso neu ist seitdem, dass die FF Georgensgmünd Mädchen in die Jugendgruppe aufnimmt. Nach seiner Wahl zum (stellvertretenden) Kommandant 1998 übergab Klaus Wolfsberger das Amt des Jugendwarts an Kevin Kolb, der die Jugend bis heute leitet.

Kreisjugendfeuerwehrtag 1992
Bundesjugendwettkampf 1997